Schlossgut Gross Schwansee

Herzlich Willkommen im schlossgut gross schwansee - schön, dass Sie da sind!

Sie finden unser historisches Schlosshotel inmitten eines alten Parks in der nahezu unberührten Natur Mecklenburg-Vorpommerns, nur durch eine romantische Lindenallee von der Lübecker Bucht getrennt und nach 300 Metern sind Sie bereits am Strand.

Damit Sie sich bei Ihrem Aufenthalt wohlfühlen, bieten wir Ihnen 63 Zimmer in vier verschiedenen Kategorien, 10 elegante Schlosszimmer und 53 moderne Hotelzimmer im Parkgebäude. Alle Zimmer im Parkgebäude besitzen einen Balkon oder eine Terrasse.

Nach Ihrem Strandspaziergang empfehlen wir Ihnen unsere unterschiedlichen Wellnessangebote und unseren Sauna- und Erholungsbereich, wo Sie zwischen einer Finnischen und einer Infrarotsauna wählen können, um danach in unserem großzügigen Ruhebereich zu entspannen.

Und jetzt Lust auf Kaffee?
Die Brasserie und das „Schlossrestaurant 1745“ freuen sich auf Ihren Besuch und erwarten Sie drinnen und draussen mit Kaffee, Kuchen und dem Blick in den Park und die Ostsee. Selbstverständlich bieten wir Ihnen hier auch regionale Küche aus heimischen Manufakturen, kombiniert mit den besten Produkten und Rezepten aus Übersee.

Das schlossgut gross schwansee hat sich in den letzten Jahren einen Namen als Tagungs- und Veranstaltungshotels an der Ostsee gemacht und Sie finden hier ein ausserordentlich grosses Angebot, Ihre Veranstaltung zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Als Alternative zum schlossgut gross schwansee bieten wir Ihnen 13 exklusive Ferienwohnungen im sechs Kilometer entfernten Gut Brook an. Geschmackvolles Ambiente und bequemes Interieur direkt an der Ostsee. Schauen Sie doch mal rein.

Download Hotelprospekt [4,375 MB]

Was bieten wir

Wir freuen uns auf Sie im Hotel an der Ostsee.
Urlaub direkt am Meer

Urlaub direkt am Meer, in einem Schloss inmitten unberührter Natur mit Blick auf einen großen Park - nur ein Traum? Nicht im schlossgut gross schwansee - dem Hotel direkt an der Ostsee.
Wunderschöne Natur

Wir bieten Ihnen wunderschöne Natur, feinen Ostseestrand, eine Lindenallee, die direkt zum Wasser führt. Das schlossgut gross schwansee macht Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis, genießen Sie das Ambiente des eleganten Schlosses und lassen Sie sich von der regionalen, französisch angehauchten Küche verwöhnen.
Auszeit im schönsten Hotel

Eine Auszeit im schönsten Hotel an der Ostsee, mit absolutem Komfort, Spitzen-Service, allerbester Küche, kleinem feinen Wellnessbereich und grenzenloser Freiheit, das ist Urlaub im schlossgut gross schwansee.

Freizeitaktivitäten

Alles ist vorhanden. Im Hotel selbst und in der Umgebung.
 

Unzählige Möglichkeiten garantieren Kurzweil und beste Unterhaltung. Der Wellnessbereich des Hotels lockt mit Rundum-Entspannung und das vielseitige Freizeitangebot bietet jede Menge Abwechslung. Sei es beim Golf, auf zwei der attraktivsten Anlagen in Mecklenburg Vorpommern und Schleswig-Holstein, beim Boule oder auf Erkundungstour per pedes entlang der Ostseeküste. Auch für den schnellen Kontakt mit dem Job steht im Hotel alles bereit. Damit man sich wieder beruhigt den schönsten Seiten des Lebens widmen kann.

Golfplatz (27-Löcher-Platz)

Golfplatz (27-Löcher-Platz)

Der Golfplatz mit Ostsee-Meerblick (27-Löcher-Platz) - der traditionsreiche 27-Loch-Platz befindet sich oberhalb des Brodtener Steilufers der Lübecker Bucht. Es ist eine großzügige Meisterschaftsanlage auf einer Fläche von 130 Hektar. An vielen Punkten geht der Blick weit über die Ostsee bis hin zur ostholsteinischen und mecklenburgischen Küste. Geöffnet ist der Platz von April bis September und vom schlossgut gross schwansee fahren Sie ca. 30 Minuten dorthin.
Golplatz (36-Löcher-Platz)

Golplatz (36-Löcher-Platz)

Die 1973 eröffnete Golfanlage in Timmendorfer Strand wurde von dem renommierten Golfplatzarchitekten Dr. Bernhard von Limburger entworfen. Der Platz ist von April bis September geöffnet und vom schlossgut gross schwansee fahren Sie ca. 45 Minuten dorthin. Für Reservierungen steht Ihnen das Rezeptionsteam gerne zur Verfügung.
Sauna, Massagen & Kosmetik

Sauna, Massagen & Kosmetik

Der luftig-helle Wellnessbereich im schönen Pferdestall bietet mit zwei Saunen und luxuriös-rustikalem Ruheraum Erholung pur. Hier findet sich auch die hoteleigene Abteilung für Massagen und kosmetische Anwendungen.
Boule im Park

Boule im Park

Deutschlands einzige Boule-Bahn am Meer bittet zu typisch französischer Leichtigkeit und entspanntem Kugel-Sport. Die brandneue Anlage ist direkt im Schlosspark zu finden.
Schlosspark

Schlosspark

Der große Schlosspark ist durch die 1745 gepflanzte grandiose Lindenallee mit der Ostsee verbunden. Dutzende imposante Baumriesen, darunter ein 100-Jähriger Birnenbaum, der heute noch Früchte trägt, schmücken den Park.
Naturschwimmteich

Naturschwimmteich

Echte Sommerfreuden im kühlen Nass garantiert der neue Naturschwimmteich als Gegenstück zum malerischen Schlossteich. Das Bassin auf dem rund 200 Quadratmeter großen Badebereich schmiegt sich sanft in die Natur der Umgebung ein und verwöhnt mit einem grenzenlosen Blick ins Land.
Badminton

Badminton

Zwischen unserem Badeteich und dem Schlossteich befindet sich unser Badmintonplatz für sportliche Aktivitäten. Trainieren Sie Ihre körperliche Fitness mit Schnelligkeit und großer Laufintensität. Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden, das garantiert für viel Spaß.
Fahrradvermietung

Fahrradvermietung

Es stehen Ihnen viele verschiedene Fahrräder zum Verleih bereit. Dabei wurde an jede Größe gedacht, vom kleinen Steppke bis zum Zweimeter-Mann. Fragen Sie gerne unser Rezeptionsteam, das Fahrrad kostet 9,00 Euro pro Tag. Entdecken Sie so die Umgebung des Hotels an der Ostsee.
Ostsee mit Naturstrand

Ostsee mit Naturstrand

Der fast unberührte Naturstrand der Ostsee zeigt sich wildromantisch mit gigantischen Findlingen, orange leuchtendem Sanddorn, herrlichen Baumskulpturen, einem naturgeschützten Wald und schroffer Steilküste.
Spazier- und Joggingwege & geführte Wanderungen

Spazier- und Joggingwege & geführte Wanderungen

Direkt vom schlossgut gross schwansee aus führen gut ausgebaute Wege in jede Richtung: Am Strand bis zum Priwall und von da aus mit der Fähre nach Travemünde, in der anderen Richtung entlang der Steilküste nach Brook oder durch den kühlen, zum Teil naturgeschützten Wald.

Rund um das Schlossgut

Kaum zu glauben, aber rund um die perfekte Welt des schlossgut gross schwansee gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben.

 

Und sollte man wirklich auf die Idee kommen, das paradiesische Fleckchen am Ostseestrand für ein paar Stunden verlassen zu wollen, hat man eine echte Qual bei der Wahl seines Ziels.

Gleich drei prächtige Hansestädte, die Landeshauptstadt, Deutschlands einziger Vergnügungspark am Meer, romantische Ostseebäder, Traditionsschiffe und großartige Segelevents, Tierparks, Open-Air Theater, Kinderspaß und Sightseeing warten rund um das schlossgut gross schwansee darauf, entdeckt zu werden.

Auf geht’s!

DAS WONNEMAR IN WISMAR

Das WONNEMAR in Wismar ist Spaßbad und Erholungstempel in einem. Für die Kids heißt es‚ Bahn frei für die Kamikaze-, Black Hole-, Crazy River-, Turbo- oder Familien-Rutschen, bei denen Spaß und Action garantiert sind. Wer es lieber ruhiger und entspannter angehen lässt, findet in der tropischen Urlaubsatmosphäre des Palmengartens eine Oase der Ruhe. Oder er taucht ein in die Saunawelt, gönnt sich eine Blitzkur im Gesundheitsbad, lässt sich im Spa mit Wellness-Treatments verwöhnen oder stählt die Muskeln im Fitness-Center.

Eins ist sicher: Die Vielzahl von Attraktionen macht jeden Besuch für Groß und Klein zu einem unvergesslichen Erlebnis.

HANSESTADT LÜBECK

Marzipan, Thomas Mann, Kultur, Holstentor, UNESCO-Weltkulturerbe – das sind die Begriffe, die vielen zuerst zu Lübeck einfallen. Die wasserumflossene Altstadt mit ihren rund 1800 denkmalgeschützten Gebäuden, historischen Gassen und verwinkelten Gängen ist jedoch nicht nur schön anzuschauen, sondern der Kern einer höchst lebendigen Großstadt mit rund 214.000 Einwohnern. Einstmals als Freie Hansestadt ein unabhängiger Freistaat, ist Lübeck heute von der Fläche die größte Stadt des Landes Schleswig-Holsteins und beansprucht den Titel als Kulturhauptstadt des Nordens. Stolz ist Lübeck auf seine drei Nobelpreisträger: Thomas Mann (1875-1955 / Literaturnobelpreis 1929), Willy Brandt (1913-1992 / Friedensnobelpreis 1971) und Günter Grass (geb. 1927 in Danzig / Literaturnobelpreis 1999). Doch wer an Lübeck denkt, der denkt fast immer auch an Marzipan. Hier reicht man die ebenso edle wie kalorienhaltige Leckerei zusammen mit einem Gläschen „Rotspon“, einem in Lübeck veredelten und gerühmten Bordeauxwein.

Heute vermittelt Lübeck den Charme und die Weltoffenheit einer internationalen Hafenstadt. Sowohl die Stadthäfen als auch der größte europäische Fährhafen in Lübeck-Travemünde machen deutlich, dass die Zeit nicht stehen geblieben ist. Von hier laufen die Schiffswege nach Schweden, Dänemark, Finnland, den Baltenstaaten und nach Russland.

HANSESTADT WISMAR - UNESCO-WELTERBE

Die alte und zugleich lebendige Hansestadt an der Ostsee präsentiert sich mit all ihren historischen und denkwürdigen Sehenswürdigkeiten, touristischen Dienstleistungsangeboten, Bau- und Kulturdenkmälern, Eindrücken, Geschichten und ihrem unverwechselbaren Flair. Die liebenswerte Stadt liegt in der Mecklenburger Bucht und im Windschatten der Insel Poel. Schon von weitem sind die alten, geschichtsträchtigen Kirchen St. Georgen, St. Nikolai und der Turm von St. Marien zu sehen und machen neugierig auf die Hansestadt. Wismar ist ein pulsierendes Zentrum, in dem sich in reizvoller Weise Altes mit Modernem verbindet. Junge Leute und Studenten der Hochschule beleben die Straßen der Stadt.

LANDESHAUPTSTADT SCHWERIN

Die malerische Residenzstadt kann mit jeder Menge abwechslungsreicher Sehenswürdigkeiten aufwarten. Ein wirklich einmaliges Wahrzeichen ist das märchenhafte Schloss auf einer Insel im Schweriner See, von dem behauptet wird, hier hätte es Dornröschen wirklich gegeben. Einst Sitz der mecklenburgischen Herzöge, beherbergt es heute den Landtag Mecklenburg Vorpommerns, den Thronsaal und das beeindruckende Schlossmuseum. Im Burg- und Schlossgarten kann meisterliche Gartenbaukunst bewundert werden. Rund um den, im 13. Jahrhundert künstlich angelegten Mühlenteich, gibt es zahlreiche geschichtsträchtige Gebäude wie das Arsenal, das 1837 von Hofbaurat Demmler im Stil der Tudorgotik als Waffenkammer der großherzoglichen Armee erbaut wurde und heute Sitz des Innenministeriums Mecklenburg-Vorpommerns ist. Weitere lohnenswerte Besichtigungen: Mecklenburgisches Staatstheater, Dom und Marktplatz, Freilichtmuseum, Sternwarte, die historische Innenstadt und die herrlichen Schlossfestspiele.

HANSAPARK SIERKSDORF

Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer, der großartige Hansapark, ist ein unglaubliches Erlebnis für die ganze Familie. Cowboys, Indianer, Trapper, Saloonhelden, Goldgräber, Varieté-Künstler, Zauberer, alle werden aufgeboten zu haarsträubenden Vergnügungen, mit Gänsehaut und atemberaubenden neuen Fahr-Erlebnissen, wie dem „Fluch von Novgorod“, der in 1,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Neu ist auch die Erweiterung der Ausstellung ‚Die Hanse in Europa’, eine Papageienschau, Kinospaß, verschiedene Themen-Spielgeräte für ganz Kleine von 1 bis 6 Jahren, wie Rentierschlitten, Dschungel-Jeep, Postkutsche und mexikanischer Marktwagen.

Bild © HANSA-PARK

ERLEBNIS- UND TIGERPARK DASSOW

Unter dem Motto „Tiger hautnah erleben“ lädt der einzige Tigerpark Deutschlands zu besonderen Erlebnissen mit der ganzen Familie ein. Das stetig wachsende Angebot an Attraktionen bietet den Besuchern Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Neu in diesem Jahr: Die beiden Löwenbabys Leroy und Massai, die den Tigerpark auf den Kopf stellen.

Geschichte

Das feine, weiße Herrenhaus am Mecklenburger Ufer der Lübecker Bucht begrüßt seine Gäste mit den Worten „Ich habe es mit Gottes Gunst erbaut. Möge Gott der Beschützer, dem Errichteten wohl gesonnen sein.“

Hinzuzufügen wäre da nur: Ebenso seinen Gästen!

Das klassizistische Gutsgebäude aus dem Jahr 1745 entstand an einem wahrlich unvergleichlichen Platz mit Logenblick auf die Ostsee.  Hier ist das Land weit, die Natur echt, der Strand natürlich und das Meer unendlich. Die Ursprünglichkeit der Landschaft gibt Kraft und Ruhe: Freiheit pur.

An dem anmutigen dreigeschossigen Schlossgut sind die Wappen dreier Adelshäuser auf einem Relief über dem Mittelteil der Häuserlängsfront der Hofseite angebracht. In der Mitte befindet sich das von Booth’sche Wappen, ein mastloses Boot im Meer unter wolkenverhangenem Himmel. Nicht ohne Grund, denn der Bauherr des Schlosses in Groß Schwansee ist Wilhelm Ludwig Hartwig von Booth. Der Sage nach geriet ein Ritter bei schwerem Gewitter in Seenot. Dieser schwor, sollte er den Sturm überstehen, drei Dörfer zu errichten. Er überlebte, landete in Schwansee, nannte sich fortan (nomen est omen) „Booth“ und erfüllte sein Versprechen: In Kalkhorst ließ er eine Kirche bauen und gründete die Orte Brook, Hohen Schönberg und Kalkhorst.

Die Schlossanlage ist heute fast noch genauso, wie ehedem. Auch der Schlossteich, der einst mit Lindenbäumen umpflanzt war, ist noch vorhanden.

Vom ihm wurde im Winter Eis geschnitten, um im Sommer Milch und Fleisch im Eiskeller zu kühlen. Auf dem Gutshofgelände befinden sich drei artesische Quellen. Eine davon diente zur Versorgung des Schlosses mit Trinkwasser, eine andere der Tiere. Die Quellen sind als Brunnen angelegt, dessen Rohrleitungen die Wasserversorgung gewährleistete.

Das prägnante rote Gebäude links vom Schloss, war früher der Pferdestall, später Remise und beherbergt heute, historisch gerecht saniert, die „Brasserie“ mit ihren Mecklenburger Spezialitäten, einen großen Saal sowie die Wellness-Etage mit Saunen und Kosmetik.

Zur Gutsanlage in Groß Schwansee gehörten neben dem Gutshaus mit Park, Stallgebäude, Verwalterhaus, Tagelöhnerkaten, Försterhaus, Schmiede mit Krug, Schule, Kutscherhaus und eine Fischerkate.

  • 1582

    Schwansee wurde im Ratzeburger Zentralregister urkundlich erstmals erwähnt.

  • 1745

    Wilhelm Ludwig von Booth ist Eigentümer des neuen Herrensitzes und des Gutes. Er ließ das Herrenhaus als Ziegelputzbau aus roten Ziegeln sowie gelben Ziegeln als Fenstereinfassung auf einem Feldsteinsockel errichten. Vorbild war das Klützer „Schloss Bothmer“.

  • 1801

    Gottlieb von Haeseler, ein Herzoglich-Sachsen-Coburg- Gothanischer Geheimrat, Mitglied des Reichsadelsstandes, erwarb das Gut

  • 1842

    Gottlieb von Haeseler, ein Herzoglich-Sachsen-Coburg- Gothanischer Geheimrat, Mitglied des Reichsadelsstandes, verkaufte das Gut an Hinrich von Ladiges.

  • 1857

    Der fünfjährige Johannes Hinrich Schröder bekommt Groß Schwansee als Patengeschenk.

  • 1866

    Johannes Hinrich Schröder wird als ‚Freiherr’ im Staatskalender genannt.

  • 1911

    Freiherr von Schröder wohnt in London und benutzte das Herrenhaus nur noch als Feriensitz.

  • 1945

    Wie überall in der sowjetischen Besatzungszone erfolgte die Enteignung durch die Bodenreform. Die große Bildsammlung verschwand, das Geschirr und Besteck wurde in der Küche des Schulinternats, das in Schwansee eingerichtet wurde, benutzt, die Ritterrüstungen versteckten sich auf dem Boden und eine wertvolle Münzsammlung wurde Jahre später ausgegraben.

  • 1998

    Silvius Dornier erwarb die Anlage. Die Sanierung des Gutshauses wurde mit hohem finanziellen Aufwand durchgeführt. Das Schlossgut und der ehemalige Pferdestall wurden restauriert, das elegante Parkgebäude errichtet und nun ist das schlossgut gross schwansee eine kleine, exklusive Flucht aus dem Alltag für Gäste mit Niveau.

Newsletter