music@cetera

music@cetera ist eine neuartige, interdisziplinäre Konzertreihe mit maßstabsetzenden Interpretationen musikalischer Meisterwerke, verknüpft mit weiterführenden und bewegenden Fragen aus Geschichte,

Gegenwart und Zukunft. Hier können neue Ideen hohe Wellen schlagen.

MUSIK: HEIMATLOS?

ODER, ÜBER DIE BEHEIMATUNG VON MUSIK
Samstag, 02. Juli 2016, 17 Uhr | schlossgut gross schwansee
Caze Trio / Diethelm Jonas / Martin Spangenberg / Pierre Martens / Hans-Peter Jahn


Falls Sie schon jetzt mehr wissen wollen oder Karten reservieren möchten,
können Sie sich direkt an uns wenden: info@musicaetcetera.com
oder auch im schlossgut gross schwansee: Tel. 038827 88480.

Beschreibung

Das 20. und 21. Jahrhundert scheint mit besonderer Intensität und existentieller Dringlichkeit Fragen der Identität und nach der Heimat hervorzutreiben. Aber im Grunde sind diese Fragen treue und nicht selten schmerzhafte Begleiter der Menschheitsgeschichte. Kein Wunder, dass sie auch in die Musik eingraviert sind.

Wie eng sind ortsgebundene Identität, Töne und Klänge verworben? Verändert sich das Komponieren durch Erfahrungen der Flucht, der Vertreibung oder selbstgewählten Beheimatung im Anderswo? Das Caze Trio, renommierte Interpreten eines Trio d´Anches, also den drei Rohrblatt-Instrumenten Fagott, Oboe und Klarinette, denen die Musik selbst zur Heimat geworden ist, hat eindrückliche Werke und Geschichten aufgespürt, um den hoch emotionalen, manchmal auch politischen, zumeist umstrittenen und vor allem überaus facettenreichen Begriff der "Heimat" mit den Mitteln der Kunst zu erkunden.

Erwarten Sie klangsinnliche und ergreifende Werke für Oboe, Klarinette und Fagott - neu interpretiert im Kontext aufwühlender Lebensfragen.

HINWEIS: 
Als besonderes Angebot bieten wir Ihnen folgendes Komplettpaket an: Konzertkarte + 3-Gänge-Menü für nur 65,00 Euro pro Karte. Buchung unter schlossgut gross schwansee - Tel. 038827 88480